Magazin »profund«

Um eine Förderung publikumswirksam vorzustellen, erscheint regelmäßig eine Publikation des Vereins, das Magazin »profund«. Charakteristisch für dieses Magazin ist einerseits der ausgewogene Anteil von Text und Abbildungen sowie die durchgängige Zweisprachigkeit in Deutsch und Englisch.

Weiterhin zeichnet sich »profound«, so der englischsprachige Titel, durch die Tatsache aus, dass pro Ausgabe nur jeweils ein Themenkomplex behandelt wird. Diese Reduktion ermöglicht es, dass der Themenbereich auf einzigartige Weise von verschiedenen Seiten und auf verschiedene Arten profund beleuchtet werden kann. Unterstützt wird diese Mehrdimensionalität durch die Vielfältigkeit der kenntnisreichen Autoren des Magazins.

Es ist geplant, dass dieses Periodikum vierteljährlich erscheinen soll. Die Ergänzung der gut lesbaren Texte durch passende Zeichnungen oder Fotos ermöglicht ein intuitives Verständnis der Inhalte. Das Magazin ist als Impulsgeber gedacht: »profund« hat sich zum Maßstab gesetzt, den Leser nicht nur zum Nachdenken über das Thema anzuregen, sondern auch zum kritischen Hinterfragen seines eigenverantwortlichen Handelns innerhalb der Gesellschaft.